Access-Keys:

A A A

Stellenausschreibungen und Praktika

Der Deutsche Städtetag / Städtetag Nordrhein-Westfalen sucht zum 01.11.2017 eine/einen

Stellv. Büroleiterin / Stellv. Büroleiter

für das Büro des Hauptgeschäftsführers. Dienstort ist Berlin. Die Stelle ist mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Tätigkeit
umfasst im Wesentlichen die Mitwirkung bei der Koordination der Hauptgeschäftsstelle, alle Bereiche der Mitgliederbetreuung des Deutschen Städtetages und des Städtetages Nordrhein-Westfalen sowie die Betreuung von Gremien des Deutschen Städtetages und Städtetages Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus fallen in diesen Aufgabenbereich die Vorbereitung von Terminen der Präsidentin / des Präsidenten und des Hauptgeschäftsführers sowie das Schreiben von Reden und Grußworten für die Präsidentin / den Präsidenten und den
Hauptgeschäftsführer.

Eine Änderung der Tätigkeitsschwerpunkte kann nicht ausgeschlossen werden und bleibt demnach vorbehalten.

Ihr Profil
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen vergleichbaren Abschluss. Weiterhin erwarten wir eine mehrjährige Berufserfahrung, Erfahrungen in der Verbandsarbeit sowie im Umgang mit Gremien. Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch) runden Ihr Profil ab. Persönlich zeichnen Sie sich durch eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, Entscheidungsfreude sowie Einsatzbereitschaft, ein hohes Maß an Eigeninitiative und Flexibilität sowie Durchsetzungsstärke aus. Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit,
  • ein attraktives Arbeitsumfeld, inkl. moderner technischer Arbeitsausstattung
  • sowie eine angemessene Vergütung, die abhängig von Ihrer Qualifikation und beruflichem Werdegang bis maximal in Entgeltgruppe 15 TVöD (VKA) festgesetzt werden kann.

Der Deutsche Städtetag ist besonders an der Bewerbung von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung der Vorzug gegeben.

Bei Rückfragen oder für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Errenst, Tel: 0221/3771-256.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in schriftlicher Form mit ausführlichen Unterlagen, die zur Beurteilung der Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung Auskunft geben unter Nennung des Betreffs "Büroleiterin/Büroleiter" bis spätestens zum 23.07.2017 an:

Deutscher Städtetag, Personalabteilung, Gereonstraße 18 - 32, 50670 Köln oder per EMail: bewerbungen@staedtetag.de

Der Deutsche Städtetag sucht zum 01.12.2017 für das Dezernat I, Abteilung Europa und Internationales, RGRE eine/einen

Leiter/in der Abteilung Europa und Internationales des Deutschen Städtetages
und zugleich
Stellv. Generalsekretär/in der Deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE)

Die Funktionen werden in Personalunion von einer Person wahrgenommen.

Dienstort ist Köln, eine regelmäßige Anwesenheit im Brüsseler Büro wird erwartet. Die Stelle ist mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Bereitschaft zu allgemeinen Dienstreisen insbesondere auch ins Ausland wird vorausgesetzt.

Die Tätigkeiten
Die Leitung der Abteilung Europa und Internationales umfasst die inhaltliche Aufbereitung der kommunalrelevanten europäischen Themen und politischen Entwicklungen sowie die Koordinierung der kommunalen Interessenvertretung im europäischen und internationalen Bereich. Sie übernehmen die Führung eines kleinen Teams von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der kommunalen Europa- und Auslandsarbeit in der Kölner Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Städtetages sowie im Brüsseler Europabüro.

Die Tätigkeit der/des Stellv. Generalsekretärs/in des RGRE beinhaltet alle Aufgaben der Ge-schäftsführung für die Deutsche Sektion des RGRE einschließlich der Wahrnehmung der Mitgliedschaft und der Vertretungsrechte im europäischen Kommunalverband Council of European Municipalities und Regions (CEMR).

Eine Änderung der Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche bleibt vorbehalten. Flexibilität hinsichtlich der übertragenen und künftiger Aufgaben wird erwartet.

Ihr Profil
Sie haben ein Hochschulstudium abgeschlossen, idealerweise mit Prädikat und Bezügen zu den Bereichen Europarecht, Europawirtschaft o. ä. Sie verfügen über praktische Erfahrungen in einer der Aufgabe angemessenen verantwortlichen Tätigkeit sowie über einschlägige Kenntnisse europäischer und internationaler Zusammenhänge. Notwendig ist die Fähigkeit, die kommunalrelevanten politischen Entwicklungen auf europäischer Ebene zu erkennen und sie für die Arbeit in der Hauptgeschäftsstelle des DST und für den RGRE nutzbar zu machen.

Sie sollten die englische Sprache exzellent und verhandlungssicher beherrschen, vorzugsweise besitzen Sie auch gute Kenntnisse der französischen Sprache. Eine ausgeprägte interkulturelle Kompetenz, emotionale Intelligenz, Sozialkompetenz und Kommunikations- und Teamfähigkeit sind von Vorteil. Entscheidungsfreude und Einsatzbereitschaft, ein hohes Maß an Führungsverantwortung sowie Führungserfahrung, Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte anschaulich darzustellen, runden Ihr Profil ab.

Wir bieten Ihnen

  • ein engagiertes Team
  • eine verantwortungsvolle, eigenständige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein attraktives Arbeitsumfeld inkl. moderner technischer Arbeitsausstattung
  • ein angemessenes Entgelt, das abhängig von Ihrer Qualifikation und Ihrem beruflichem Werdegang in einem Beschäftigtenverhältnis nach TVöD (VKA) bzw. in einem außertariflichen Angestelltenverhältnis bis zur Höhe der jeweiligen Dienstbezüge eines Bundesbeamten der Besoldungsgruppe B 2 Bundesbesoldungsordnung (BBesO) entsprechend festgesetzt werden kann. Wenn Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, kann eine Besoldung bis maximal Besoldungsgruppe B 2 Bundesbesoldungsordnung (BBesO) angeboten werden.

Der Deutsche Städtetag ist besonders an der Bewerbung von Frauen mit den genannten Qualifikationen interessiert. Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung der Vorzug gegeben.

Bei Rückfragen oder für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Errenst, Tel: 0221/3771-256.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in schriftlicher Form mit ausführlichen Unterlagen, die zur Beurteilung der Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung Auskunft geben unter Nennung des Betreffs "Europa/Internationales" bis spätestens zum 30.06.2017 an:

Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, Gereonstraße 18-32, 50670 Köln oder per E-Mail: bewerbungen@staedtetag.de

 

Der Deutsche Städtetag sucht eine/n

Praktikant/in

in der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Hauptgeschäftsstelle Berlin.

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen die redaktionelle Pflege unserer Websites, unsere Kommunikation über soziale Medien und helfen bei der Erstellung und beim Versand unseres elektronischen Newsletters.
  • Sie helfen bei der Erstellung von Publikationen und Dokumentationen von Veranstaltungen sowie von Power-Point-Präsentationen.
  • Sie helfen bei der Informationsrecherche bei journalistischen Anfragen.
  • Sie verfassen redaktionelle Meldungen.
  • Sie helfen bei der Vorbereitung von Veranstaltungen.
     

Ihr Profil:

  • Sie studieren bevorzugt einen Studiengang mit kommunikationswissenschaftlichem, journalistischem oder medienwissenschaftlichem Schwerpunkt.
  • Sie suchen einen Praktikumsplatz für ein nach der Studienordnung vorgeschriebenes Pflichtpraktikum (Grundvoraussetzung).
  • Sie interessieren sich für die Kommunikationsarbeit von Verbänden sowie für kommunalpolitische Inhalte.
  • Sie bringen Vorerfahrungen im Bereich der (mobilen) Online-Kommunikation mit: Pflege von Websites, digitale Bildbearbeitung und Social Media.
  • Sie sind sicher im Umgang mit Microsoft Word und Power Point.


Wir bieten Ihnen:

  • eine vielfältige Praxiserfahrung mit interessanten Lernmöglichkeiten und ausführlicher Einarbeitung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eines großen kommunalen Spitzenverbandes,
  • einen Einblick in die interdisziplinäre Verbandsarbeit,
  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Mitarbeit in einem engagierten, freundlichen Team.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass kein Entgelt gezahlt werden kann.

Dauer und Zeitraum des Praktikums:

  • 6 Wochen bis 3 Monate – gerne als Teilzeitpraktikum mit entsprechend längerer Dauer. Die Länge des Praktikums entspricht der in der Studienordnung vorgeschriebenen Dauer des Pflichtpraktikums.
  • Praktikumsbeginn: nach Wunsch


Bitte schicken Sie Ihre Online-Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bzw. Anschreiben (max. 3 MB) unter dem Stichwort "Praktikum Presseabteilung" an:
bewerbungen@staedtetag.de

Rückfragen:

 

Schwerpunkte

  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr
  • Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen Mehr
  • Verkehrsinfrastruktur Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Hagen Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hohen Neuendorf Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Lauchhammer Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Traunstein Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Völklingen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfenbüttel Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau