Access-Keys:

A A A

Hannover, 13.09.2018

Preis für engagiertes Diversity-Management

Die Landeshauptstadt Hannover hat für ihr Engagement im Bereich Diversity-Management den Max-Spohr-Preis des Völklinger Kreises gewonnen.

Die Diversity-Dimension "Sexuelle und geschlechtliche Identität", auf die in der Bewerbung besonderer Fokus gelegt wurde, ist seit mehr als 15 Jahren Teil des Arbeitsspektrums der Landeshauptstadt Hannover. Sie ist damit, gemeinsam mit der Landeshauptstadt München, eine der ersten Städte in Deutschland, die die Arbeit für lesbische, schwule, bisexuelle sowie transgeschlechtliche und intergeschlechtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Einwohnerinnen und Einwohner (kurz: LSBTI) als Teil ihrer Aufgaben erkannt haben. Bei der Landeshauptstadt Hannover ist sie logischer Bestandteil der übergreifenden Diversity-Arbeit. 

Begründung der Jury

Die Jury begründete die Ehrung mit folgenden Worten: "Die Landeshauptstadt Hannover ist eine etablierte Playerin für Diversity-Arbeit geworden, die sich dabei besonders durch eine hohe Glaubwürdigkeit der Diversity-Arbeit auszeichnet." 

Besonders hob die Jury die hohe hierarchische Verankerung des Diversity-Managements hervor, dessen Umsetzungsverantwortung bei der Fachbereichsleitung Personal und Organisation liegt, sowie die finanziellen und personellen Ressourcen, die die Landeshauptstadt für die verschiedenen Diversity-Bereiche, vor allem auch im Fokusbereich des Max-Spohr-Preises (sexuelle und geschlechtliche Vielfalt) einsetzt. Die Jury lobte in dem Kontext das sehr hohe Engagement der Stabsstelle der LSBTI-Beauftragten. Sichtbar sei "wie viel Herzblut in die Arbeit hineingesteckt wird". 

In ihrer Begründung für die Ehrung führte die Jury außerdem die verpflichtenden Trainings für Führungskräfte sowie die verschiedenen fachspezifischen Schulungen und Sensibilisierungen auf der Basis von Wertschätzung als maßgeblich für eine diskriminierungsfreie Stadtverwaltung mit einer positiven Gesamtatmosphäre an. Die Vernetzung der verschiedenen Vielfaltsbereiche in der Vernetzungsgruppe Diversity-Management und die Manifestierung der Diversity-Werte in der Selbstverpflichtung und den Leitlinien der Stadt seien dabei wegweisend für die Entwicklung des Diversity-Managements der Landeshauptstadt Hannover.

Hintergrund

Der Max-Spohr-Preis ist eine Auszeichnung des Völklinger Kreis e. V., mit der seit 2001 alle zwei Jahre Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in Deutschland geehrt werden, die auf vorbildliche Weise Vielfalt in ihren Organisationen durch Diversity-Management unterstützen. In den Bewerbungskriterien wird besonderer Wert auf die Umsetzung des ganzheitlichen Diversity-Gedankens gelegt. Ein spezifischer Fokus sind hierbei Instrumente zur Förderung der Kerndimension "Sexuelle und geschlechtliche Identität" und Programme für lesbische, schwule, bisexuelle sowie transgeschlechtliche und intergeschlechtlichen (LSBTI) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach der Landeshauptstadt München und der Stadt Dortmund ist die Landeshauptstadt Hannover die dritte Kommunalverwaltung, die den Max-Spohr-Preis erhält.

(Quelle: www.hannover.de)

Schwerpunkte

  • Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Mehr
  • Kommunale Finanzlage und föderale Finanzbeziehungen Mehr
  • Verkehrsinfrastruktur und Luftreinhaltung Mehr

Aachen Aalen Amberg Annaberg-Buchholz Ansbach Aschaffenburg Auerbach/Vogtland Augsburg Bad Kreuznach Bad Reichenhall Baden-Baden Bamberg Bautzen Bayreuth Berlin Biberach an der Riß Bielefeld Bocholt Bochum Bonn Bottrop Brandenburg an der Havel Braunschweig Bremen Bremerhaven Castrop-Rauxel Celle Chemnitz Coburg Cottbus Darmstadt Delitzsch Delmenhorst Dessau-Roßlau Dortmund Dresden Duisburg Düren Düsseldorf Eisenach Eisenhüttenstadt Emden Erfurt Erkner Erlangen Essen Esslingen am Neckar Falkensee Finsterwalde Flensburg Forst (Lausitz) Frankenthal (Pfalz) Frankfurt (Oder) Frankfurt am Main Freiberg Freiburg im Breisgau Friedrichshafen Fulda Fürth Gelsenkirchen Gera Gießen Gladbeck Glauchau Goslar Gotha Greifswald Gräfelfing Göttingen Gütersloh Hagen Halberstadt Halle (Saale) Hamburg Hameln Hamm Hanau Hannover Heidelberg Heidenheim an der Brenz Heilbronn Hennigsdorf Herford Herne Hildesheim Hof Hoyerswerda Ingolstadt Iserlohn Jena Kaiserslautern Kamenz Karlsruhe Kassel Kaufbeuren Kempten (Allgäu) Kiel Koblenz Konstanz Krefeld Köln Landau in der Pfalz Landsberg am Lech Landshut Leinefelde-Worbis Leipzig Leverkusen Limbach-Oberfrohna Lindau (Bodensee) Ludwigsburg Ludwigshafen am Rhein Lörrach Lübeck Lüneburg Magdeburg Mainz Mannheim Marburg Memmingen Merseburg Mönchengladbach Mühlhausen/Thüringen Mülheim an der Ruhr München Münster Neu-Ulm Neubrandenburg Neuenhagen bei Berlin Neumünster Neuruppin Neuss Neustadt am Rübenberge Neustadt an der Weinstraße Neustadt bei Coburg Neuwied Nordhausen Nürnberg Nürtingen Oberhausen Offenbach am Main Offenburg Oldenburg Osnabrück Passau Pforzheim Pirmasens Pirna Plauen Potsdam Quedlinburg Recklinghausen Regensburg Remscheid Reutlingen Riesa Rosenheim Rostock Saarbrücken Salzgitter Sassnitz Schwabach Schwedt/Oder Schweinfurt Schwerin Schwäbisch Gmünd Siegen Sindelfingen Solingen Speyer Stendal Straubing Stuttgart Suhl Taucha Teltow Teterow Trier Tübingen Ulm Velten Viersen Villingen-Schwenningen Weiden in der Oberpfalz Weimar Wiesbaden Wilhelmshaven Wismar Witten Wittenberg Wolfsburg Wolgast Worms Wuppertal Würzburg Zweibrücken Zwickau